Bademoden-Trends 2018

Für die Bademoden-Trends 2018 heißt es auffallen, auffallen, auffallen! Rüschen, Schnürre, Streifen und das Ganze am besten in Knallfarben. Zudem feiert ein Kleidungsstück ein großes Comeback: Der Badeanzug.

Wer Trends zwar mitmachen möchte, aber zu weniger "Schaut-her"-Teilen greifen möchte, der kann die gedeckte Farb-Variante wählen (z.B. weiß, schwarz, dunkelblau).  Außerdem sollte man bei manchen Trends auch aufpassen - steht nicht jeder Figur! 

Hier seht ihr was die "Beach-Wear" 2018 mit sich bringt und worauf ihr achten könnt:

VOLANTS

DOs

-Kleine Brüste werden durch Rüschen am Oberteil optisch hervorgehoben

 

-Träger mit Volants lenken von breiten Schultern ab

 

-Volants am Oberteil können von Bauch- und Hüftproblemen ablenken und die Aufmerksamkeit auf die Oberweite lenken

DON´Ts

-Wenn man es vermeiden möchte, eine große Oberweite noch mehr in Szene zu setzen, dann Finger weg von Volants am Oberteil - vergrößern optisch noch mehr und stehen unvorteilhaft ab

 

-Rüschen am Hosenbund können Hüften betonen. Hier darauf achten, dass das Höschen breiter geschnitten ist, um die Hüften zu kaschieren


NUDE

DOs

-Nude-Farben kommen auf vorgebräunter Haut super zur Geltung

 

-Wem es zu "nackt" ist, einen Hautton heller oder dunkler wählen

DON´Ts

-Achtung bei sehr hellem Hauttyp, kann sehr blass machen 

 

-Darauf achten, dass die Bademode eine Besonderheit hat (zB. Stoff, Schnitte, Details, etc), um den Unterwäsche-Look zu vermeiden


STREIFEN

DOs

-Bei Badeanzügen auf Längs-Streifen achten, streckt den Oberkörper

 

-Muster wie zB. Streifen können von Problemzonen ablenken

DON´Ts

-Querstreifen können die Hüften und den Bauch betonen


Muschel-Saum

DOs

-Zaubert ein schönes Dekolleté durch geformten Ausschnitt

DON´Ts

-Achtung kann Fokus auf Hüften lenken, wenn am Höschen zu viel "passiert"


Schleife

DOs

-Schleifen am Oberteil lassen kleine Körbchengrößen größer wirken und verleihen dem Dekolleté mehr Volumen

DON´Ts

-Große Oberweite kann noch größer wirken, da Fokus auf Oberteil liegt 

 

-Bei großer Körbchengröße auf Träger achten, da Bandeau-Tops womöglich nicht genügend Halt bieten


Retro

DOs

-Retro Höschen sind oftmals High-Waist-Hosen und kaschieren den Bauch durch "Shaping-Effekt"

 

-High-Leg Höschen (mit hohem Beinausschnitt) können die Beine optisch verlängern

DON´Ts

-Achtung bei "High-Leg-Hosen" : können die Hüfte stark betonen


Asymmetrisch

DOs

-Größere Träger können von breiten Schultern ablenken

DON´Ts

-Zu dünne Träger legen den Fokus auf breite Schultern

 

-Achtung: Einseitiger Träger kann zu wenig Halt für mehr Körbchengröße bieten


Schnürung

DOs

-Durch die Schnürung an der Taille wird die schmalste Körperstelle betont

 

-sehr Figur betonend bei schmalen, zierlichen Typen

DON´Ts

-Achtung: Schnürungen können absolut unvorteilhaft sein, wenn sie zB. zu eng geschnürt sind (einschneiden) oder man den Bauch als seine "Problemzone" empfindet (durch die Schnürre wird der Fokus auf den Bauch gelenkt) 

 

-Wer seine Hüften nicht stärker betonen möchte, sollte bei seitlich gebundenen Höschen vorsichtig sein, da der Fokus dadurch noch stärker auf den Hüften liegt



Partner



Nicola Hahn